Unternehmen

Seit über 90 Jahren Kompetenz in Beratung und Konstruktion

Die Firma Grinbold Metallbau GmbH & Co. KG fertigt mit erfahrenen Mitarbeitern komplette Baugruppen, Sondermaschinen sowie Metallkonstruktionen nach Zeichnung in Stahl, Edelstahl und Alu – individuell und qualitativ hochwertig. Auf unserer 1800qm großen, überdachten Produktionsfläche können wir auch große und schwere Bauteile fertigen.

Von der Idee bis zum fertigen Produkt unterstützen wir unsere Kunden kompetent bei speziellen Anforderungen. Unsere Beratung bezieht sich nicht nur auf die Verarbeitung, sondern auch auf die Wahl des optimalen Werkstoffes. Branchenübergreifend schaffen wir Lösungen für Ihre besonderen Projekte. Lösungen, die Sie bei Grinbold effizient und ökonomisch umgesetzt bekommen.

Wesentlich für den Erfolg des Unternehmens ist das Erkennen der funktionalen Zusammenhänge des Endproduktes – und das Eingehen auf die Wünsche des Kunden. Jede Konstruktion berücksichtigt im Detail die besonderen Gegebenheiten und schafft eine optimale, individuelle Problemlösung.

Sondermaschinen, Baugruppen, Sonderkonstruktionen aus Stahl, Edelstahl und Aluminium
Grinbold Metallbau fertigt Komplettlösungen aus Stahl, Edelstahl und Aluminium. Komplette Baugruppen, Sondermaschinen und Metallkonstruktionen fertigen wir individuell und hochwertig.

 

Die Firmengeschichte von Grinbold Metallbau

1914
Michael Grinbold macht sich mit einer eigenen Schmiede selbständig und legt damit den Grundstein für das Unternehmen.

1951
Hermann Grinbold übernimmt die väterliche Firma und zeigt sich ebenso kreativ wie innovativ. Mit seinen Erfindungen und der Produktion von Landmaschinen verzeichnet er erste Markterfolge.

1965
Das Fertigungsprogramm wird um Fahrgestelle, Türen, Treppen, Containerrahmen und schließlich um komplette Container erweitert.

1969
Grinbold fertigt die gesamte Containerproduktion für die Firma JODAG.

1983
Gebhard Grinbold übernimmt den Betrieb, den er nach dem Tod des Vaters 1978 gemeinsam mit der Mutter weitergeführt hatte. Er erweitert die Fertigungshallen und führt notwendige Rationalisierungs- und Modernisierungsmaßnahmen durch.

1995
Mit der Übernahme eines Bereiches der Firma JODAG (Mietpark, Vertrieb, Service) entsteht mit GRINBOLD-JODAG ein selbständiges Tochterunternehmen.

1996
wird das Betriebsgelände um weitere 15.000 m² erweitert.

2000
In den neuen Fertigungshallen mit 18.000 m² werden mit modernster Anlagentechnik Container und Raum-Module gefertigt.

2001
Seit Bestehen der Firma wurden über 20 000 Container hergestellt.

2003
Nach schwerer Krankheit verstirbt Gebhard Grinbold im Mai

2004
Neben den Fertigungshallen wird ein neues Bürogebäude errichtet und der komplette Vertrieb, der Mietpark und die Instandsetzung nach Dischingen – Eglingen verlagert.

2005
Grinbold-Metallbau wird als eigenständige Firma weitergeführt. Matthias Herrmann steigt als Gesellschafter und Geschäftsführer ein.

2006
Zusammen mit der Firma Howden Ventilatoren GmbH beginnt die Produktion von Ventilatoren.

2008
Neuinvestitionen und Erweiterung des Maschinenparks. Ins Leistungsportfolio von Grinbold Metallbau wird der Sondermaschinenbau aufgenommen.

2010
Aufstockung der Produktion von Güttler Landmaschinen bei der Firma Grinbold.

2014
100 Jahre Grinbold Firmengruppe.

2016
Investitionen bei Grinbold in neue Mazak Fiber-Laser-Technologie.

 

Leave a Reply